Brauchen Sie manchmal einen Coach für sich selbst?

Ja! Es gibt natürlich auch in meinem Leben immer wieder berufliche oder private Herausforderungen. Dann nehme ich selbst ein Coaching in Anspruch. Das mache ich, weil

ein Coaching nach meiner Erfahrung immer so etwas wie ein Katalysator ist: Die Lösung von Problemen oder - andersherum - das Auffinden von Lösungen gelingt mit Coaching wirklich schneller und „schmerzfreier“. Deswegen zögere ich nicht, ebenfalls Coaching-Gespräche mit erfahrenen Kolleg*innen zu vereinbaren.

Und etwas möchte ich dazu noch verraten: Als Coach tut es auch immer wieder gut, selbst in die Rolle als Coaching-Kunde zu schlüpfen. Denn dann erfahre ich erneut, welche Vorgehensweisen besonders wirkungsvoll und wohltuend sind. Und das kommt meinen Coaching-Kunden bestimmt zugute!